Eine runde Sache - Traumhochzeit mit Babybauch

Ihr teilt euer Glück bald zu dritt und habt euch entschlossen, noch vor der Geburt eures Kindes zu heiraten? Dann haben wir ein paar Tipps und Tricks, damit euer Tag zur Traumhochzeit wird!

 

Der Zeitpunkt der Hochzeit geschickt wählen

Beachtet bitte, dass in Schwangerschaften nicht immer alles nach Plan verläuft und räumt euch daher etwas Spielraum ein. Eine Hochzeit zwischen dem 4. und 6. Monat könnte daher ein optimaler Zeitpunkt sein: Das anfängliche Unwohlsein und die Übelkeit ist vorüber, und der Körper ist noch nicht mit zu viel Gewicht belastet, um den ganzen Tag (und Nacht?) durchfeiern zu können. So kann die Braut ihren Tag in vollen Zügen genießen!

 

Der Zeitpunkt des Kleiderkaufes

Auch wenn noch kein Bauch zu sehen ist, solltet ihr euch schon auf den Weg in euer Brautmodengeschäft machen. Lasst euren Berater oder Beraterin allerdings wissen, dass ihr bald ein kleines Bäuchlein erwartet. Viele Brautkleider werden personalisiert bestellt und angefertigt, daher solltet ihr euch nicht erst kurz vor knapp auf die Suche nach einem Kleid begeben. Und keine Angst: Wenn die Wahl erstmal getroffen ist, kann in Abstimmung 1-2 Monate vorher noch einmal eine andere Größe bestellt werden - und auch relativ kurzfristig wenige Wochen vor der Hochzeit, letzte Größenänderungen vorgenommen werden. Bei der Anprobe könnte ein kleines "künstliches" Bäuchlein allerdings helfen, sich das Kleid vorzustellen. 

 

Die Wahl des Brautkleids

Brautkleid oder Umstandsbrautkleid?

Es gibt viele wunderschöne Umstandskleider, die dafür designet sind, sich dem Körper anzupassen. Sei es durch Kellerfalten, Stretchmaterial oder Schnürungen. Manchmal ist es durchaus möglich, ein "normales" Brautkleid zu wählen, sicherer ist allerdings ein Umstandsbrautkleid, da diese einen schönen Babybauch formen und man so nicht füllig, sondern schwanger aussieht. Außerdem: Man sieht dem Kleid überhaupt nicht an, dass es sich um ein Umstandskleid handelt - es kann genauso umwerfend, extravagant und glamourös sein, wie jedes andere Kleid auch!

Der Verschluss

Die meisten Umstandskleider haben eine Schnürung im Rücken und das mit guten Grund: man kann die Brust- und Bauchform viel besser anpassen, da man ja nicht genau weiß, wie sich der Körper im Laufe der Schwangerschaft entwickelt. 

Die Länge

Kurz, Lang oder Vokuhila ist natürlich Geschmackssache und kommt vielleicht auf darauf an, ob man standesamtlich, kirchlich oder frei heiratet. Definitiv ist für jeden Geschmack was dabei!

Die Träger

Auch hier gilt: Es gibt sie in allen möglichen Variationen, auch gibt es trägerlose Möglichkeiten. Wer sich aber sicherer fühlen will, der sollte ein Kleid mit Trägern wählen.

 

Die Brautschuhe

Die Braut läuft am Hochzeitstag mehrere Kilometer und wenn die Füße schmerzen, macht das Tanzen nur noch halb so viel Spaß. Daher raten wir, besonders in der Schwangerschaft, bequemen Schuhe zu wählen. Es müssen ja nicht gleich flache Schuhe sein, wie wäre es mit einem gemäßigten, breiten Absatz für einen sicheren Stand? Zu beachten ist außerdem, dass die Füße gerne anschwellen, daher wählt doch Schuhe mit weiter Passform "Widefit", oder sogar Schnürungen, so könnt ihr die Schuhe im Zweifel am Abend noch etwas weiter machen, ohne dabei bei der Trauung in der kühlen Kirche hinaus zu rutschen. 

 

Der Ring

Wie die Füße, so auch die Hände: Die Finger schwellen in der Schwangerschaft gerne etwas an. Das können nur wenige Millimeter sein, aber dennoch: Wenn der Ring bei der Trauung nicht passt, wäre das Brautpaar sicher sehr enttäuscht. Passt er während der Schwangerschaft, so ist er gegebenenfalls nach Geburt des Kindes wieder zu groß. Daher unser Tipp: Besorgt euch nur wenige Wochen vor der Hochzeit ein paar günstigere Ringe, die ihr zur Trauung und bis zur Geburt des Kindes tragen werden und lasst euch eure "echten" Hochzeitsringe dann in aller Ruhe nach der Schwangerschaft anfertigen. 

 

Der Junggesellinnenabschied

Ein Junggesellinnenabschied ohne Alkohol? Kein Problem! Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Junggesellinenabschied gebührend zu feiern. Wie wäre es mit einem Wellnesswochenende mit dem Mädels? Das tut besonders in der Schwangerschaft gut und entspannt, und man hat mal wieder für jeden Tratsch und Klatsch Zeit. Eine Babyparty ist in den USA schon seit langem Gang und Gebe: Einen Mittag lang dreht sich alles nur um´  s Babyglück: Freundinnen, Mütter, Omas, Tanten: alle kommen vorbei und zelebrieren die oder den Kleinen. Geschenke, Spiele, Dekorationen und ganz viel Frauentalk ist dabei angesagt!

 

Foto: Lilly Brautkleider @Brautmodenboutique Freudenstadt

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Brautmoden-Boutique

            by Rofin

Loßburgerstr. 16 - 18

72250 Freudenstadt

 

Tel.: 07441/915 0 615

Email: info@bb-forbach.de

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 14:00 - 18:00 Uhr

Sa.           10:00 - 18:00 Uhr

Termine gerne auch ausserhalb der Öffnungszeiten.

s. Termin-online-buchen

 

 

Brautmodenbörse

Second-Hand Brautmode

Sersbachstr. 20

76596 Forbach (bei Baden-Baden)

 

Tel.: 07228/960333

Mob.: 0151 1702 4847

Email: info@bb-forbach.de

 

Öffnungszeiten:

nach Terminvereinbarung

bitte telefonisch oder per Mail

Logo Brautmodenbörse Forbach